Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Strich
Home Start Museen Museen Homepage Museum Homepage Museum
Die Fotos entstanden 06.06.2010 und 08.07.2012. Das Museum befindet sich auf dem Gelände der früheren Heeresversuchsanstalt, einem Technologieforschungzentrum, in dem zwischen 1936 und 1945 Flugkörper und Raketen entwickelt und erprobt wurden. 1942 gelang der erste Start einer ballistischen, mit Flüssigtreibstoff angetriebenen, senkrecht startenden Rakete deren Flugbahn das Weltall 'kratzte', daher auch die Bezeichnung dieses Ortes als Wiege der Raumfahrt. Das Ziel der Arbeiten bestand jedoch vielmehr in der Schaffung einer Waffe, gegen die es zur damaligen Zeit keine Abwehrmittel gab. Das Gelände wurde im August 1943 von der Royal Air Force bombardiert und teilweise zerstört, die 1945 noch vorhandene Ausrüstung in die Sowjetunion verbracht und der Rest gesprengt. Lediglich das Kraftwerk blieb weiter in Betrieb und bildet nach seiner Stilllegung heute den Kern des Museums.
Strich
Diese Seite ist eine Vorschau und Übersicht, der Klick auf ein Bild öffnet größere Fotos.
Wenn das Symbol eines Fotoapparates in einem Bild ist, sind viele Detailaufnahmen im Sinne eines Walkaround zu sehen.
Strich
Museum Peenemünde - Aggregat 4 Museum Peenemünde - Aggregat 4
Aggregat 4 V2 Aggregat 4 "Frau im Mond"
Museum Peenemünde - Aggregat 4 Museum Peenemünde - Aggregat 4
Aggregat 4 Starttisch Aggregat 4 Treibstoffdoppelpumpe
Museum Peenemünde - Fieseler Fi 103 Museum Peenemünde - Fieseler Fi 103
Fieseler Fi 103 V1 Fieseler Fi 103 Startkatapult
Museum Peenemünde - Fieseler Fi 103 Museum Peenemünde - Fieseler Fi 103
Fieseler Fi 103 Kolben Startkatapult Fieseler Fi 103 Startkatapult vor dem Kraftwerk
Strich
Home Start Museen Museen Anfang Oben